Runen sind sehr alte und magische Schriftzeichen oder Zaubersymbole, welche wohl mindestens auf die Zeiten von “Atlantis” zurückreichen. Sie bilden zusammen ein uraltes Alphabet ab, welches überall auf der Erde bis heute noch bekannt ist. Denn es scheint, dass die Runen überall auf der Welt ihren Einsatz fanden.

Ihre Einsatzmöglichkeiten sind bisher noch wenig erforscht, da das Wissen um die Runen heute fast vollständig verloren gegangen ist.

Ein prägender Satz zu den Eigenschaften der Runen:
„Was die vielgestaltigen Runenzeichen in Wahrheit sind: Mana-Träger kosmischer Ideen- und [natürlicher] Strahlungskräfte!“ – aus: Karl Spiesberger, Handbuch der Runenkunde

Die Manisa Akademie hat es sich zur Aufgabe gemacht, im Rahmen ihres Forschungsprojektes

“Forschung über die Runentherapie und ihrer Wirkungen auf die Gesundheit von Menschen, Tieren und Umwelt”

das Wissen um die Runen wiederzuentdecken.

Die magische Kraft der Runen im älteren Futhark

Herkunft des Wortes Rune: altnordisch rún „Zauber-, Schriftzeichen“ und althochdeutsch rūna „geheime Beratung, Geheimnis, Geflüster“

Die älteste bekannte Runenfolge wird Elder Futhark oder älteres Futhark genannt und besteht aus 24 einzelnen Runen. Diesen wird wie im lateinischen Alphabet jeweils ein einzelner Laut zugeordnet. Bis circa im Jahr 750 wurde diese Runenfolge von allen(!) germanischen Stämmen in der selben Form verwendet. Darauffolgend entwickelte Runenalphabete können als Abhandlungen des alten Wissens betrachtet werden, und spielen deshalb für die Vereinsarbeit vorerst eine untergeordnete Rolle. Denn der Verein möchte am ältesten bekannten Wissen um die Runen anknüpfen, um den Spuren zum Anbeginn der Menschheit zu folgen und das damalige magische Wissen zu ergründen.

Bisher allgemein bekannte Eigenschaften der einzelnen Runen:

Runentherapie

Der “Runologe” Rudolf John Gorsleben: „[Runen sind] Zeichen des pulsierenden Lebens […] auf eine mathematische Formel gebracht. Jede Rune vertritt eine Dreiheit, nämlich Zahl, Bild (Hieroglyphe) und Gedanke (Idee). Runen sprechen und lesen heißt also schöpferisch auf die Umwelt, überhaupt auf den Kosmos einwirken.“

Runen stehen in Verbindung mit transzendenten Kraftfeldern – mit kosmischen Ideenmächten

Runen sind Mana-Träger = magische Kraftimpulse = Bild- und Bewegungskräfte magischer Kraftimpulse

Mittlerweile sind im Laufe der Forschungen schon einige Erkenntnisse gewonnen worden. Dadurch findet der Einsatz der Runen zur Therapie für Gesundheitspflege und zur Heilung schon statt. Dabei werden die Runen zur Heilung individuell gefunden, gestellt, geraunt und gesetzt. Die allgemeinen Eigenschaften der jeweiligen Runen behaupten sich oft als zutreffend, jedoch nicht immer, da zu ungenau interpretierbar für die Anwendung bei anliegenden Problemen des betreffenden Menschen. Zumal erkennt man in der individuellen Anwendung der Runen und an den daraus resultierenden Erfolgen geistig, wie psychisch und körperlich, immer wieder neue Eigenschaften und innewohnende Kräfte der eingesetzten Runen. Die Relevanz der individuellen Anwendung liegt darin, dass Runen sich auf einen Menschen einstellen und dass sie sich bis hin zu noch unbekannten Ursachen von Belastungen und Erkrankungen am Menschen auswirken und vorarbeiten können. Und hier liegt eine schier unfassbare Faszination der magischen Wirkung der Runen.

Laut bisherigen Erkenntnissen stärken Runen das Eigenfeld bzw. eigenes Energiefeld des Menschen. Somit wird ein natürlicher Schutzschild aufgebaut.

Die Runen werden über entsprechende Positionierung des Körpers gestellt und über die Intonation mit Hilfe der Kehle als Laute geraunt. Methodisch werden die benötigten Runen zur Therapie ausgependelt/radiästhetisch bestimmt. Zur allgemeinen Gesundheitspflege hingegen kann das gesamte Alphabet über sogenannter Runengymnastik (1x wöchentlich) durchexerziert werden (siehe Workshopangebot des Vereines). Ebenfalls funktionieren verschiedene Varianten zur Übertragung von Therapeuten zu Patienten.

Die Wirkungen erreichen jede einzelne Zelle im Organismus. Die erzeugte Schwingung durch das Raunen überträgt eine spezifische Information, ergänzt also verloren gegangene Information bis die natürliche Gesundheitsinformation wieder komplettiert ist, und aktiviert die Selbstheilungskräfte. Dies geschieht laut Testung zeitlich unmittelbar. D.h. die vorher getesteten Belastungen sind nicht mehr auffindbar. Somit ist die Runentherapie eine schnell wirkende Frequenztherapie/Informationsübertragung auf lebendige Materie (alle Lebensformen, Menschen, Tiere, Pflanzen, Lebensmittel usw.).

Die Wirkungen auf lebendige Materie ist mit dem Biofeldtest und über Erfahrungsberichte der Nutzer und Behandelten bestätigt.

Runenstellung (Form/Bild) & Raunen (Ton, Gedanke und Wort)

Erhöhung und sich zu Nutze machen des Einstroms der Feinkraftflüsse durch den Körper = Jede einzelne Zelle wird in Schwingung versetzt und mit Ideenkräften gefüllt.

Fehlende Informationen können aufgenommen werden, die kosmische Anbindung und dem eigenen Seelenplan wieder erreicht werden.

Therapierunen mit Wirkung auf astralisch-mentaler, emotionaler und körperlicher Ebene

 

Die Manisa Akademie bietet verschiedene Anwendungen als Therapie für ihre interessierten Mitglieder bereits an – in Form der Selbst- und Eigentherapie, zur Übertragung durch Körperkontakttherapien und/oder Ferntherapien:

  • Runentherapie zur Krebsbehandlung
  • Runentherapie zur Behandlung aller chronischen Erkrankungen
  • Runentherapie zur Beseitigung jeglicher Belastungsfaktoren (mikrobielle Veränderungen, Schadstoffbelastung, Strahlenbelastung)
  • Runentherapie zur Behandlung von Impfschäden
  • Runentherapie zum Ausgleich des Säure-Basen-Haushaltes und Optimierung des Stoffwechsels
  • Runentherapie zur emotional-mentalen Stabilisierung/Harmonisierung
  • Runentherapie zur Becken- und Wirbelsäulenbegradigung (Energetische Aufrichtung)
  • Runentherapie in Kombination mit manueller Therapie – Osteopathie, Akupressur und Chiropraxis

… uvm.

Alles zur Heilung aller möglichen Belastungen und Steigerung der eigenen Energie und Wohlbefinden.

Jedem Fördermitglied des Vereines steht die Runentherapie offen zur Verfügung! Probiert es einfach aus, und lernt eine spannende neue Heil-Praxis kennen – und erfreut Euch anschließend völliger Gesundheit!

Bei Interesse meldet euch einfach über das Kontaktformular oder direkt per Mail an info@manisa-akademie.org (Betreff: “Runentherapie”)

Es grüßt Euch herzlichst,

Alexander